Am 23. August zum Thema Technik

Performance für WordPress – Blog optimieren

Nach einigen Monaten im Web und nach unzähligen Artikeln/ Blogposts wird WordPress träger und langsamer. Das ist ähnlich wie mit einem sehr bekannten Betriebsystem ;-) Frisch installiert geht es flott von der Stelle und mit der Zeit kommt die Sanduhr. Wer seinen WordPress Blog optimieren und bereinigen möchte, der wird um einige Handgriffe und nützliche Plugins nicht herumkommen.
Mit dem Ziel meine WordPress Datenbank zu optimieren und alte Datenleichen auszusondern, habe ich diesen Blogbeitrag verfasst. Denn auch WordPress wurde mit zunehmener Zahl an Artikeln, Plugins und co immer träger und langsamer.

Drum habe ich mich auf die Suche begeben und einige nützliche und zudem kostenlose Plugins für WordPress getestet. Im weiteren Verlauf haben sich nur ein Paar der Plugins für mich als nützlich, kostenlos und effektiv in der Praxis ergeben. Welche das sind will ich nachfolgend kurz beschreiben …

Wordpress verschnellern

Wenn man WordPress optimieren und verschnellern will. Hier die nötigen Performance Plugins die ich gerne weiterempfehlen möchte.

WP-Optimize WordPressWP Optimize: Jeder Blogger kennt die Geschichte: Die WordPress Datenbank wird mit jedem Eintrag voller und voller. Aber auch das Abspeichern verschiedener Versionen der Blogartikel durch WordPress lässt die Datenbank irgendwann überquellen und führt irgendwann zu längeren und lästigen Ladezeiten.Das Plugin WP Optimize von Ruhani Rabin hilft die Datenbank auf das wichtigste zu reduzieren. Seit WordPress 2.5 speichert WordPress verschiedene Versionen eines Blog-Artikels und gerade das kann unter Umständen  dazu führen, dass die Datenbank sehr viele Daten enthält und somit größer wird. Mit WP Optimize kann man die Datenbank säubern, optimieren und verschnellern. Hier das nötige Plugin: WP Optimize für WordPress

WP Super Cache WordPress

WP Super Cache: Das Plugin WP Super Cache genießt einen guten Ruf in der Welt der Blogger und wird bestens gepflegt seitens der Entwickler. Mit einem Cache „merkt“ sich der Webserver die Inhalte, die er sich einmal zusammen gesucht hat, schreibt diese in eine HTML-Datei und zeigt dem nächsten Besucher die gerade eben erst gespeicherte „statische“ Webseite an. Erneute Datenbankabfragen für die gleichen Inhalte entfallen. Das entlastet die Datenbank und sorgt für Performance des WordPress Blogs. Hier das nötige Plugin: WP Super Cache für WordPress

Disable Revisions and Autosave

Disable Autosave und Revisionen: Seit Version 2.6 verfügt WordPress über die Autosave-Funktion. D.h. Artikel und Seiten werden während des Schreibens in regelmäßigen Abständen automatisch gespeichert. Für manche WordPress-Benutzer ist dies bestimmt ein willkommenes Upgrade. Von manchen Seiten wird jedoch kritisiert, dass sich die Autosave-Funktion nicht über die WordPress-Benutzeroberfläche steuern oder gleich ganz ausschalten lässt. Ich persönlich mag es nicht, wenn WordPress meine Artikel automatisch speichert und dabei die Datenbank mit mehr Material füllt, als mir lieb ist. Mit dem Plugin “Disable Autosave und Revisionen” für WordPress hält man ebenfalls die Datenbank sauber und erhöht die eigene Performanz. Hier das nötige Plugin: Disable Autosave und Revisionen für WordPress

RSS Logo Boris KochIhr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach meinen kostenlosen RSS-Feed oder folgt mir auf Twitter oder Facebook.

Über den Author

Boris Koch Mein Name ist Boris Koch und ich lebe Social Media. Themen wie Datenschutz im Internet und IT-Security sind aber auch gleichermaßen mein Steckenpferd. Mein Leben ist eine Mischung aus Technikliebe und das Leben im modernen Lifestream des Web 2.0

Facebook Kommentare:

8 Kommentare zu Performance für WordPress – Blog optimieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>