Am 7. September zum Thema IT-Security & Datenschutz

Bericht über mich im PC-Magazin zum Thema Google Hacking

Ich habe mich sehr gefreut, dass ich in der aktuellen Ausgabe des PC-Magazin 10/2011  über das Thema Google Hacking berichten konnte. Ich hatte auch die Möglichkeit, das aktuelle Sicherheitsproblem in Bezug auf NAS Festplatten anzusprechen. – In meinem Blogbeitrag findet Ihr alle Infos und den direkten Link zum besagten Artikel. Parallel kann dieser auch wahlweise als .pdf heruntergeladen werden …

Bericht Google Hacking Boris KochDas Thema Google Hacking ist schon etwas in die Jahre gekommen und im Web findet man mittlerweile auch schon zahlreiche Artikel über Google Hacking. Um so spannender war es plötzlich, eine E-Mail vom Redakteur Wolf Hosbach (PC-Magazin) im Postfach zu haben. Dieser schrieb mir, dass er via Wikipedia auf mich gestoßen sein und somit unweigerlich auf einen meiner Artikel in diesem Blog. “Google Hacking, Datenpannen und Deep Web” taufte ich Damals die Überschrift des sehr ausführlichen Blogbeitrag.

Genau um diesen Artikel ging es auch in der E-Mail. Man bot mir an das Thema im PC-Magazin mit aufnehmen zu lassen, bzw. meine “Google Hacking Befehl-Liste” als .pdf Datei auf die Heft DVD zu verewigen. Gerne! :lol: Im weiteren Verlauf wurde noch ein Interview mit mir geführt, welches ebenfalls im Bericht zu finden ist.

Vorschau | Interview Boris Koch | Google Hacking

Bericht im PC Magazin - Boris Koch

Den ganzen Artikel lesen / Weitere Infos zum Thema Google Hacking

steilstarter boris koch blog Den Google Hacking Bericht als .pdf lesen

steilstarter boris koch blog Den Google Hacking Bericht direkt auf PC-Magazin lesen

steilstarter boris koch blog Weitere Infos zum Thema Google Hacking (Ein älterer Blogbeitrag von mir)

Mein persönlicher Dank geht an den Redakteur Wolf Hosbach, sowie an das Team des PC-Magazin.
Viel Spaß beim Lesen und viele Grüße. Boris Koch

Über den Author

Boris Koch Mein Name ist Boris Koch und ich lebe Social Media. Themen wie Datenschutz im Internet und IT-Security sind aber auch gleichermaßen mein Steckenpferd. Mein Leben ist eine Mischung aus Technikliebe und das Leben im modernen Lifestream des Web 2.0

Facebook Kommentare:

3 Kommentare zu Bericht über mich im PC-Magazin zum Thema Google Hacking

  • Kathrin Hertzog sagt:

    Hallo Boris

    Jetzt hast Du es schon in’s Fachmagazin geschafft… und das ganz ohne Social Media. Verstehe zwar nichts vom Hacken, trotzdem interessanter Bericht. Wünsche Dir weiterhin viel Erfolg.

    Lg.
    Kathrin

  • ChiosMedia sagt:

    Habe über Deinen letzten Tweet (Facebook Schilder) hergefunden und freue mich für Dich, obwohl wir uns nicht kennen. Gratulation – next Stop Heisse?

  • bz sagt:

    hi

    bin heute zum ersten mal auf deinen blog aufmerksam geworden. interessante beiträge und wirklich gut aufbereitet.

    dieser beitrag hat für mich zwei seiten.
    1. seite ist positiv. die leute werden endlich darüber aufgeklärt, was alles passieren könnte und das sich eine sehr grosse menge an leuten – ob it gebildet oder nicht – sich um daten von anderen nutzern “kümmern” können. leider sind viele internet nutzer immer noch völlig naiv, wenn sie ihren antivirenprogrammen oder sonstigen schutzprogrammen glauben schenken. selbst profis haben mühe ihre systeme wirklich “dicht” zu machen. was auch immer das heissen mag. dein beitrag liefert gute hinweise, dass auch sehr grosse unternehmen an daten interessiert sein können.

    die zweite seite ist, dass viele leute deine tipps mal ausprobieren (wollen) und sich damit möglicherweise rechtlich schwer belasten. im stgb gibt es da verschiedene abschnitte zum ausspähen von daten, manipulation, etc. du solltest aus meiner sicht darauf hinweisen. wäre fair.

    ansonsten freue ich mich über weitere infos von dir
    brezeli

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>