Am 5. August zum Thema Social Media

Schnell erstellt: Online Visitenkarten für soziale Netzwerke

Man kennt das ja, die unzähligen sozialen Netzwerke auf denen man Mitglied ist. Die jeweiligen Seiten, ob Blogs, Fotosblogs, soziale Netzwerke oder aber auch Netzwerke auf denen man seine Bookmarks teilt. Wie soll man diese alle “zenral” und auf einer Seite unter den sog. Hut bekommen. Es scheint eine Abhilfe zu geben. Gleich drei Dienste (Onlinevisitenkarten) teste ich für Euch …
Online Visitenkarte für soziale Netzwerke

Wie schön wäre es doch, gleich alle Dienste/Netzwerke unter einen Hut zu bekommen und gleich auf einer einzigen Plattform darzustellen. Die nachfolgenden drei (kostenlosen) Dienste bieten eine Fülle an Möglichkeiten, das eigene Ich in Form einer gebündelten Socialmedia Plattform zu präsentieren.

Das ganze gestaltet sich ganz einfach und ohne jedliche Programmierkenntnisse. Eine Einfache Anmeldung bei dem jeweiligen Dienst genügt und via ein paar Mausklicks lässt sich eine eindrucksvolle Präsentation erstellen. Vorausgesetzt man ist schon in zahlreichen Netzwerken wie Twitter, Facebook, Flickr, Posterous, Tumbler und co angemeldet.

Man besucht einfach die nachfolgenden Websites und trägt dort seine persönlichen Daten hinein, sowie die jeweiligen Dienste und Social Networks, auf denen man vertreten ist.

flavors me dienste

Verschiedene Social Media Dienste können direkt eingebunden werden

Nachfolgend die drei Dienste, die einem eine kostenlose Online-Visitenkarte anbieten, sowie die persönlichen sozialen Netzwerke miteinader verknüpfen. Fangen wir also mit dem ersten Dienst/ Website an:

about me logo
Online Visitenkarte per “about.me”

About me Visitenkarte Boris Koch

Der Dienst "About.me" - Online Visitenkarte Boris Koch

Beispiel: Online Visitenkarte Boris Koch auf “about.me

Ich persönlich finde “about.me” am besten, von den allen hier getesteten Online-Visitenkarten Modellen. Gerade im Thema Designerstellung und Funktionalität punktet diese Website mit vielen verschiedenen “kostenlosen” Möglichkeiten. Ist man in verschiedenen sozialen Netzwerken aktiv und möchte man alles “kostenlos” auf einer Seite incl. persönlichem Foto bündeln, so ist “about.me für viele sicherlich die richtige Wahl.



flavors me logo

Online Visitenkarte per “flavors.me”

flavors me boris koch

Der Dienst "Flavors.me" - Online Visitenkarte Boris Koch

Beispiel: Online Visitenkarte Boris Koch auf “flavors.me

Auch eine nette Art einepersönliche Online-Visitenkarte zu  erstellen. Jedoch fehlten mir persönlich hier zahlreiche sozialen Netzwerke, die ich mit einem Account, bzw. der flavors.me Website verknüpfen konnte. Lediglich Facebook und Flickr sind hier im kostenlosen Standartpaket beinhaltet. Alles Weitere muss man sich im HTML Code der Seite selbst anpassen. Das trägt auch zu Gesamtbild bei. Für den kostenlosen Part ist es ok, jedoch wer mehr möchte muss in die Tasche greifen. Nicht sehr toll.



chimp me logo

Online Visitenkarte per “chi.mp”

boris koch auf chi.mp

Der Dienst "Chi.mp" - Online Visitenkarte Boris Koch

Beispiel: Online Visitenkarte Boris Koch auf “chi.mp

Auch auf “chi.mp” erhält man eine kostenlose Onlinevisitenkarte. Anders als bei den beiden anderen Diensten bietet der Dienst noch einige weitere Services wie die Seite “Über mich”, RSS-Feeds und den Upload persönlicher Fotos. Das Überangebot schlägt sich meiner Meinung auf das Design zurück und wirkt daher deutlich unübersichtlicher als bei den anderen Anbietern.

[UPDATE]
Nicht zu vergessen sind die kostenlosen Blogs auf wordpress.com
Auch hier hat man die Möglichkeit, seine Onlinevisitenkarte zu erstellen.

Wordpress Boris Koch
Online Visitenkarte per “wordpress.com”

boriskoch wordpress

Online Visitenkarte bei wordpress.com

Auf der Seite von wordpress.com erhält man kostenlos die Möglichkeit einen WordPress-Blog zu erstellen. Der spätere Domannamen setzt sich später mit dem gewünschten Usernamen zusammen. Wie in meinem Beispiel: http://boriskoch.wordpress.com Hier kann man verschiedene Templates und Widgets auswählen, um seine persönliche Onlinevisitenkarte oder aber auch einen professionellen Blog zu erstellen. In meinem Fall habe ich dort lediglich RSS News Feeds von boris-koch.de, die Twitter-Feeds von borisblog und meine neusten Flickr Bilder eingebunden.


Abschließend bleibt mir noch zu sagen, dass “about.me  das Rennen (nach meiner Meinung) gemacht hat. Ich finde die klare und strukturierte Oberfläche sehr ansprechend und überschaubar.

Wer nun aber an die Suchmaschinenoptimerung denkt (SEO) und mit weiteren Onlineprofilen die Suchmaschinen stürmen will, den muss ich hier leider enttäuschen. Die genannten Websites werden von den Suchmaschinen sehr schlecht indexiert, so dass man sich lediglich mit einem “Nice to Have” zufriedenstellen darf. Sollte man aber über etwas Zeit und Lust verfügen, so kann man diese “Onlinevisitenkarten” für sich selbst und sein Netzwerk natürlich trotzdem einrichten.

Eine Onlinevisitenkarte kann auch ein WordPress Blog unter eigener Domain sein, wie hier in meinem Fall. Für mich persönlich die beste Wahl ;-)

RSS Logo Boris KochIhr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach meinen kostenlosen RSS-Feed oder folgt mir auf Twitter oder Facebook. – Gruß: Boris Koch

Über den Author

Boris Koch Mein Name ist Boris Koch und ich lebe Social Media. Themen wie Datenschutz im Internet und IT-Security sind aber auch gleichermaßen mein Steckenpferd. Mein Leben ist eine Mischung aus Technikliebe und das Leben im modernen Lifestream des Web 2.0

Facebook Kommentare:

6 Kommentare zu Schnell erstellt: Online Visitenkarten für soziale Netzwerke

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>