Am 9. Februar zum Thema IT-Security & Datenschutz

iPhone Dieben auf der Spur | Gestohlenes iPhone auffinden incl. Anleitung

Anleitung: iPhone Dieben auf der Spur und wie man ein gestohlenes iPhone wieder auffinden kann. In diesem Artikel möchte ich einige nützliche Dinge und Vorgehensweisen zum Thema Smartphone-Sicherheit beschreiben.

So praktisch wie heutzutage auch Smartphones sind, umso größer ist auch die Gefahr bei einem Verlust des Geräts. Wenn früher ein Handy verloren oder gestohlen wurde, so  machten sich die Besitzer lediglich um den Verlust des Geräts und der persönlichen Kontakte im Adressbuch Gedanken.

Heutzutage lagern auf sog. Smartphones (wie z.B. dem Apple iPhone) ganz andere Schätze. Man findet auf solch teuren Gerätschaften (neben dem Adressbuch und den persönlichen SMS) überwiegend private eMails, Social Network Anwendungen, persönliche Fotos & Videos und vieles mehr.

Wenn das iPhone erstmal verloren ist oder ggf. gestohlen wurde, ist das Kind schon “fast” in den Brunnen gefallen … Es sei denn, man trifft im “Vorfeld”  eine Vorsorge und nutzt gewisse technische Schutzmaßnahmen.

Die nachfolgend beschriebenen Apps können bei einem Verlust des iPhones sehr nützlich sein und zur Fahndung weiter beitragen. Bei einigen Apps ist jedoch ein sog. Jailbreak die Voraussetzung.

Los gehts:

IGotYa für das iPhone

Die iPhone-App IGotYa (Was so viel bedeutet wie: “Ich hab’ dich!”) ist eine der besten Apps in Bezug auf Diebstahlschutz, darum möchte ich sie als erstes vorstellen. IGotYa schießt automatisch ein Foto (mit der Frontkamera des iPhone 4 oder 4S von jedem Dieb der das iPhone entsperren will und einen falschen Code eingibt. Anschließend wird das Foto zusammen mit den genauen Angaben darüber, wo es aufgenommen wurde, per E-Mail an den rechtmäßigen Besitzer geschickt. Der Nachteil dieser App: Es gibt sie bisher nur für iPhones, die per so genanntes Jailbreak geknackt wurden.

Screenshots von iGotYa:
Zu sehen sind hier die Einstellungen die in der App iGotYa vorgenommen wurden. Zum einen die hinterlegte eMail Adresse, an die das Foto gesendet werden soll, sowie der aktuelle GPS Standort an dem das Foto aufgenommen wurde.

Screenshot: Folgende Mail versendet  iGotYa an den rechtmäßigen iPhone Besitzer
Hier im Bild sehr gut zu erkennen: Der Dieb incl. dessen aktuelle Position. Schön ist auch der Zeitstempel, den man aus der besagten Mail entnehmen kann.

Video über iGotYa:
YouTube Preview Image

Alles in allem eine sehr praktische iPhone App. Gerade das Foto macht es den Fahndern weit aus einfacher, auf den möglichen Dieb zu schließen. Quelle: Link zu IGotYa


iProtect für das iPhone

Das App iProtect bietet ein ganz besonderes Feature. Und zwar das SIM-Karten Lock. Einmal aktiviert, bewirkt dieser, dass alle Apps gesichert sind, sobald die SIM Karte des iPhones gewechselt wird. Nutzt ein Dieb also ein geklautes und mit “iProtect” gesichertes iPhone mit seiner eigenen SIM-Karte, hat er zumindest keinen Zugriff auf die Apps und persönliche Daten wie Kontakte, SMS und E-Mails. Aber es geht noch weiter: “iProtect” kann im Falle einer gewechselten SIM-Karte eine “stille SMS” an eine vorher definierte Nummer senden. Dessen Inhalt: Die Rufnummer der neuen SIM-Karte die eingelegt wurde. So hat man sehr  gute Chancen, den Inhaber der neuen Rufnummer ausfindig zu machen.

Screenshots von iProtect:
Nachfolgend die Einstellungen von iProtect auf dem iPhone. Bei einem Wechsel der SIM-Karte wird dessen Rufnummer an eine vorher selbst definierte Rufnummer per SMS gesendet. So kann man schnell auf den möglichen Dieb oder neuen Besitzer schließen.

Video über iProtect:
YouTube Preview Image

iProtect schützt nicht nur das iPhone, sondern sendet dem Besitzer auch die Informationen per SMS über die neu eingelegte SIM-Karte. Quelle: Link zu iProtect


„Mein iPhone suchen“

Wenn du Dein iPhone, iPad, iPod touch oder Mac verlierst, kannst du es mit der App „Mein iPhone suchen” auf einem anderen iOS Gerät finden und deine Daten schützen. Installiere dazu einfache das kostenlose App „Mein iPhone suchen“ und melde dich dann mit Deiner Apple ID an. Die App zeigt dir auf einer Karte, wo dein Gerät ist. Du kannst dann eine Nachricht auf das Gerät senden, einen Signalton abspielen lassen, Dein Gerät aus der Ferne sperren oder die Daten darauf löschen.

Screenshots von “Mein iPhone suchen”:
Sieh auf einer Karte, wo sich Dein iPhone befindet, blende eine Nachricht auf dem Display ein oder spiel zwei Minuten lang einen Signalton in voller Lautstärke ab (auch wenn dein Gerät stumm geschaltet ist). Auch möglich:  Sperr dein Gerät per Fernzugriff und lösch alle persönlichen Daten aus der Ferne.

Video über “Mein iPhone suchen”:
YouTube Preview Image

Kostenlos und praktisch. Aus dem Hause Apple. Quelle: Link zu “Mein iPhone suchen


Google Latitude für das iPhone

Mit Google Latitude kannst Du Deinen Standort automatisch freigeben, auch wenn die App geschlossen oder das Handy-Display gesperrt ist. Für die automatische Aktualisierung ist ein iPhone 3GS oder iPhone 4 mit iOS 4 oder höher erforderlich.


Screenshots von Google Latitude:

Du kannst Latitude auch von Deinem Computer aus nutzen. Unter google.com/latitude kannst Du sehen, wo Dein iPhone sind gerade befindet, und optionale Anwendungen wie den Google Standortverlauf zur Anzeige Deines Standortverlaufs im Dashboard aktivieren.

Video über Google Latitude:
YouTube Preview Image

Google Latitude ist nicht nur für Social Media perfekt, um Deinen Freunden zu zeigen wo Du dich gerade aufhälst. Google Latitude kann auch zum Diebstahlschutz mit beitragen. Quelle: Link zu Google Latitude.


iPhone spezifische Daten sichern

Wichtig ist es natürlich im Vorfeld folgende Daten zu sichern, bzw. sich zu notieren. Die Seriennummer, Modell, IMEI-Nummer etc. Mit diesen Infos lässt sich das iPhone genau identifizieren und später ausmachen.

Screenshots: Wichtige Identifikationen des iPhone anzeigen
Die wichtigsten Daten des iPhones auf einen Blick. Seriennummer, Modell, IMEI-Nummer.

Video Anleitung: Wichtige iPhone Identifikationen
YouTube Preview Image

Diese Daten sollte man sich zuvor schriftlich notieren und an einem sicheren Ort verwahren.


Weitere Vorgehensweise (Tipps von mir)

  1. Die SIM-Karte sollte sofort über die Servicehotline des jeweiligen Providers gesperrt werden, nachdem man die Beweise via IGotYa und iProtect erhalten hat. Über die Hotline kann das Gerät dann auch kostenpflichtig geortet werden. Das ist natürlich nicht ganz billig, aber immer noch günstiger als ein neues iPhone.
  2. Wenn das iPhone gestohlen worden ist, sollte man als Eigentümer sofort eine Strafanzeige bei der Polizei erstatten. Man bekommt dann eine Bescheinigung von der Polizei, die die Ordnungsnummer enthält. Über einen Anruf bei der jeweiligen Kunden-Hotline (Mobilfunk-Provider) kann man die persönlichen Daten und die Ordnungsnummer weiterleiten und somit eine weitere Fahndung nach dem iPhone einleiten.
  3. Man kann auch die IP des Rechners, auf den das iPhone das nächste Mal „gesynt“ wird, ermitteln. Auch anhand dieser Daten kann die Polizei feststellen, wer das Gerät zuletzt nutzt hat undund wo es sich derzeit befindet.
  4. Sehr wichtig: Der Besitzer eines iPhones sollte (im Vorfeld) über das Menü „Einstellungen“, dem Untermenü „Allgemein“ die Option „Info“ aufrufen. Hier erhält man alle Infos zum Thema: Seriennummer, Modell, IMEI und ICCIO. (siehe oben beschrieben). Unbedingt im Vorfeld notieren!
  5. Zur weiteren Sicherheit sollte man (im Vorfeld) rechtzeitig meine im Blogbeitrag genannten Mittel installieren und einrichten, um so bei einem möglichen Verlust oder Diebstahl die besten Beweise in der Tasche zu haben.

inloveWar dieser Artikel hilfreich? Empfehle ihn doch weiter! Auch über Eure Kommentare freue ich mich. Beste Grüße, Boris Koch

Über den Author

Boris Koch Mein Name ist Boris Koch und ich lebe Social Media. Themen wie Datenschutz im Internet und IT-Security sind aber auch gleichermaßen mein Steckenpferd. Mein Leben ist eine Mischung aus Technikliebe und das Leben im modernen Lifestream des Web 2.0

Facebook Kommentare:

3 Kommentare zu iPhone Dieben auf der Spur | Gestohlenes iPhone auffinden incl. Anleitung

  • Amaroks sagt:

    Wenn man verhindern könnte dass das iPhone ausgeschaltet wird, würde “mein iPhone – finden” ausreichen.

    Wie kann man das hinbekommen ?
    Wäre für mich ein jb Grund.
    Ein iPhone bleibt ja eh’ immer an ;)

  • Boris Koch sagt:

    Wie man das verhindern kann, das das iPhone ausgeschaltet wird? Ganz einfach mit dem im Artikel beschriebenen App iProtect. In diesem kann man das Ausschalten des iPhones “komplett” unterbinden.

  • Jochen Schneck sagt:

    Hallo Boris. Vielen Dank für deine nützlichen Tips. Mir wurde das iPhone auch gestohlen. Habe es bei Apple und bei der Polizei gemeldet. Ich hätte eine Frage zu Punkt 4 (weitere Vorgehensweise). Wie läuft das mit dem Herausfinden der IP-Adresse? Von Apple habe ich da die Nachricht, dass dies nicht geht…weisst Du mehr…gruesse

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>